„Ein Fall für Fuchs & Haas: Die Tote im Räucherofen“ von Ivo Pala

„Ein Fall für Fuchs & Haas: Die Tote im Räucherofen“ von Ivo Pala

Mario Giordano – Autor von „Apokalypsis“ und den „Tante Poldi“-Romanen:

„Der Meister des Thrills kann auch anders! Wunderbar warmherzig nämlich, kauzig, menschlich, komisch und immer spannend. Krimi, Küste, Kauken und zwei Ermittler, die man einfach lieben muss. Fuchs und Haas sind ein norddeutsches Dreamteam mit absolutem Serienpotential. Ein Krimi wie ein Tee an der Küste sein muss: stark, süß – und mit Wölkchen. Bitte Meer davon!“

 

Nicole Steyer – Autorin von „Das Pestkind“: 

„Ivo Pala erfindet den Regiokrimi neu, amüsant, spannend, mit viel Lokalkolorit gespickt – diesen Krimi muss man einfach lesen.“

 

Thomas Calliebe – Buchhändler:

„Ivo Pala hat einen bis zum Schluss spannenden, stimmungsvollen und sehr humorigen Ostsee-Krimi geschrieben. Das Ermittlerduo, die Nebenfiguren und das Lokalkolorit sind wundervoll gewählt und lassen noch viele Entwicklungen zu, so dass dies ein gelungener Start zu einer ganzen Reihe von Krimis rund um den Bodden sein kann.
Begeistert hat mich die Ich-Perspektive und die lineare Erzählstruktur – so ist man quasi live bei dem Fortschritt der Ermittlungen dabei und muss sich nicht mit Rückblenden, Parallelgeschichten und Täterwissen herumschlagen. Dem Autor ist es zudem mit feinen Kniffen gelungen, die sprachlichen Besonderheiten der Region einfließen zu lassen. Trotz temporeicher Krimihandlung kommt der Spaß nicht zu kurz, der sich wohldosiert durch das ganze Buch zieht.
Ich hoffe sehr, dass die Protagonisten, Fuchs und Haas, nicht schon mit diesem Buch „Gute Nacht!“ sagen und es schon bald eine Fortsetzung geben wird.“

 

 

DU KANNST DIR NICHT VORSTELLEN,
WIE GERÄUCHERTER MENSCH RIECHT!

Ein Fall für Fuchs & Haas: Die Tote im Räucherofen
ISBN: 9783946786092 Erschienen am 23. Februar 2017

Die verträumte Ostseeküste Vorpommerns: Weil ihm beim Dienst in Berlin einmal zu oft der Kragen geplatzt ist, wird Kommissar Bodo Fuchs in seine alte Heimat strafversetzt. Wenn er jedoch hofft, hier oben im Schoß seiner schrägen Familie das letzte Dienstjahrzehnt in Ruhe und Frieden auf der linken Backe absitzen zu können, hat er sich gewaltig geschnitten!
Schon der erste grausige Mordfall konfrontiert ihn mit seiner weit zurückliegenden Kindheit: Die Tote im Räucherofen war Bodos erste heimliche aber vor allem unerfüllte große Liebe!
Die Untersuchungen führen ihn und seine – in Bodos Augen viel zu logisch denkende – Partnerin Gisa Haas in einen reißenden Mahlstrom aus Intrigen, uralten Familiengeheimnissen und Schauermärchen.

Bodo Fuchs erzählt uns die schaurige und recht tragische Geschichte in der ersten Person ungefiltert, mit seinem eigenen trockenen, zynischen und schwarzen Humor. Bodo berichtet dabei auf ganz persönliche Weise und hautnah – manchmal sarkastisch und weltmüde, dann jedoch wieder voller Leidenschaft und mit überraschend einfühlsamer Zärtlichkeit – seine eigene Geschichte und die seiner alten Heimat; eine melancholisch-trotzige Geschichte von der Schönheit der Küste und dem Zauber der See.

Malerische Idylle – Mörderische Intrigen!

Leseprobe:

Amazon: http://amzn.to/2lBLDCt
Thalia: http://bit.ly/2mm7RYZ
Hugendubel: http://bit.ly/2lSLm0J
Google: http://bit.ly/2lnqJpS
I-Tunes: http://apple.co/2mli7E4